Das Nachbild auf der Netzhaut

Eigentlich müsste das Nachbild, das auf der Netzhaut entsteht, wenn man die Augen schließt, beim Malen berücksichtigt werden. Das komplementäre Nachbild zusammen mit der gemalten Realität könnte eine Metarealität entstehen lassen. Auch das Dualitätsprinzip wäre erfüllt. (Johannes Peter Hölzinger)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *